Diabetes und Niere

Diabetes und Niere

Durch den Diabetes kann es im Laufe der Jahre zu zunehmenden Durchblutungsstörungen der großen Arterien ( Makroangiopathie ) und der kleinen Arterien ( Mikroangiopathie ) kommen. 

Die Arterien „ verkalken „ von Innen. Dadurch werden auch die Kapillaren in den Nierenkörperchen geschädigt und schließlich die Nierenkörperchen ( Glomeruli - die Filtereinheiten ) selbst. Man spricht auch von einer diabetischen Nephropathie.  Die Folge ist eine Sklerosierung ( Vermehrung des Bindegwebes ) in den Nierenkörperchen  mit zunehmender Funktionseinschränkung bis hin zum Funktionsverlust . Man spricht von einer Niereninsuffizienz. Giftstoffe werden zunehmend nicht mehr aus dem Blut gefiltert und Wasserlassen ist ebenfalls zunehmend nicht mehr möglich. Irgendwann ist der Funktionsverlust der Niere so groß, daß keine Kompensation mehr möglich ist und der Diabetiker wird dialysepflichtig, d.h. sein Blut muß regelmäßig dialysiert ( rein gewaschen ) werden und auch die zugeführte Flüssigkeit muss dem Körper wieder entzogen werden.

In Deutschland war im Jahr 2005 die diabetische Nephropathie mit einem Anteil von 35% häufigste Ursache einer neu aufgetretenen dialysepflichtigen Niereninsuffizienz.

Das früheste Anzeichen einer diabetischen Nephropathie ist der Nachweis einer erhöhten Ausscheidung von Albumin im Urin. Im Normalfall scheiden die Nieren 20 mg Albumin innerhalb von 24 Stunden aus (Normalbuminurie). Die Ausscheidung von 30 bis 300 mg Albumin pro Tag wird als Mikroalbuminurie bezeichnet. Mittlerweile gibt es auch Teststreifen in der Apotheke mit der man eine Mikroalbuminurie messen kann.

Zur Vorbeugung einer diabetischen Nephropathie wird die gute und konsequente Einstellung des Blutzuckerspiegels als wirksamste Möglichkeit empfohlen.

Ein Video zum Thema gibt es auch bei YouTube

http://www.youtube.com/watch?v=0CmMXS54rvc

( zum Aufrufen der Seite bitte Link kopieren und in Suchleiste einfügen )

Sie haben Fragen zu unserem Blutzuckermessgerät? Fragen Sie uns persönlich
Easy-Chek® wird von 97% der Kunden weiterempfohlen.
Qualität, der Sie vertrauen können.

97% unserer Kunden empfehlen Easy-Chek® weiter. Aber auch der TÜV Rheinland sowie zahlreiche Studien gemäß EU Richtlinie über In-vitro- Diagnostika 98/79/EG belegen die Qualität von Easy-Chek.