Was ist Diabetes und wie weit ist es verbreitet?

Was ist Diabetes?

Diabetes ist eine Stoffwechselkrankheit. Sie führt zu einem erhöhten Zuckerspiegel im Blut. Ursache kann ein Mangel oder das vollständige Fehlen von Insulin sein. Insulin ist ein Hormon, das von der Bauchspeicheldrüse gebildet wird, um den Zuckerstoffwechsel zu regulieren.
Zucker (Glukose) ist unser Energielieferant. Er ermöglicht unsere körperlichen und geistigen Leistungen. Über die Darmwände gelangt dieser in den Blutkreislauf und von dort, gesteuert durch Insulin, in die Zellen. In den Zellen unserer Organe (wie Muskeln, Gehirn, Herz, Nerven etc.) wird Zucker dann in Energie umgesetzt.
Zucker sollte möglichst zügig aus dem Blut in die Zellen der Organe transportiert werden, denn zu viel Zucker im Blut führt auf Dauer zu einer Verkalkung der Arterien. Sie werden eng und können verstopfen. Die Durchblutung wird dadurch zunehmend geringer. Resultat ist eine unzureichende Zufuhr von Sauerstoff und Nährstoffen in die Organe. Früher oder später werden die Organe so zerstört und können ihre Funktion nicht mehr erfüllen. Insulin hält den Blutzuckerspiegel (Verlinkung zu Nr. 5) in den Arterien auf einem bestimmten Niveau und schleust den Zucker in die Zellen.

Wie weit ist Diabetes verbreitet?

Zurzeit gibt es weltweit mehr als 415 Millionen Menschen mit Diabetes mellitus (WHO). Zwei Drittel davon leben in Entwicklungsländern. In Deutschland werden aktuell ca. 6,7 Millionen Diabetiker geschätzt, davon 5 Millionen diagnostizierte Fälle.


Verwandte Artikel:
Diabetes Symptome erkennen
Diabetes Typ 1 und Typ 2 im Vergleich
Insulin einfach erklärt

 


« zurück zur Ratgeber-Übersicht
Sie haben Fragen zu unserem Blutzuckermessgerät? Fragen Sie uns persönlich
Easy-Chek® wird von 97% der Kunden weiterempfohlen.
Qualität, der Sie vertrauen können.

97% unserer Kunden empfehlen Easy-Chek® weiter. Aber auch der TÜV Rheinland sowie zahlreiche Studien gemäß EU Richtlinie über In-vitro- Diagnostika 98/79/EG belegen die Qualität von Easy-Chek.